Guido Argentini

Guido Argentini

Vorankündigung:
Ausstellung vom 29. Juni - 27. Juli 2006

Die Galerie REYGERS zeigt in ihren Räumlichkeiten ausgewählte Arbeiten des Photographen Guido Argentini aus seinem aktuellen Buch "Private Rooms", im teNeues Verlag erschienen.

Guido Argentini, geboren 1966 in Florenz, begann mit 23 Jahren zu photographieren. Bevor er seine Leidenschaft zur Photographie entdeckte, studierte er 3 Jahre Medizin. Seit 1990 lebt und arbeitet Guido Argentini in Los Angeles. Seine Arbeiten sind in einigen der renommiertesten Magazinen der Welt, wie etwa VOGUE, GQ und PLAYBOY erschienen.

Diese "privaten Räume" zeigen Frauen in sehr intimen Momenten in einem glamourösen Ambiente: Argentini fordert den Betrachter heraus, Grenzen zu überschreiten und "verbotenes Terrain" zu betreten.
"In unserer heutigen Gesellschaft wird es oft als unanständig empfunden, einen nackten Frauenkörper zu zeigen, zu malen oder zu photographieren. (...) Picasso wurde einmal gefragt, wo die Grenze zwischen Sexualität und Kunst verlaufe. Er antwortete, es handele sich um ein und dasselbe, sie seien identisch, denn Kunst sei immer erotisch" (Guido Argentini im Vorwort zu "Private Rooms").
Argentini konstruiert ein verborgenes erotisches Universum, ohne in den Bereich der Pornographie abzudriften. Die knisternden Bilder zeichnen sich durch einen eigenen düsteren Charme aus, wobei Argentini jeglichen Formalismus ablehnt. Die Bilder leben von spontanen Momenten und sind geprägt von einem tiefen Vertrauen zwischen Modell und Künstler.

questions/request | back to top